Content-Management-Systeme | Internet Anwendungen | Individualsoftware

Die KLIK EDV-Dienstleistungen GmbH

Geschichte

Die Gründung erfolgte im März 1998. Einer der damaligen Gründer, Karlheinz Holzwarth, ist seither geschäftsführender Gesellschafter. KLIK arbeitete in der Anfangsphase schwerpunktmäßig als Individualsoftware-Schmiede. Meilensteine waren das Jahrhunderwechsel-Programm und das RPP-Projekt (Ratio-Project-Planning) für die Robert Bosch GmbH. Detaillierte Informationen zu diesen Systemen finden Sie auf der Demo-Seite.

Im Sommer 2000 verspürte auch KLIK die Abnahme im IT-Sektor und so begann der Aufbau des zweiten Standbeins neben der Individualsoftware: Die Entwicklung eines eigenen Produktes. Schon nach kurzer Zeit wurde mit der Stadt Lauffen am Neckar ein Pilotkunde gefunden.

Das System Virtuelles Mitteilungsblatt, konkret der "Virtuelle L@uffener Bote" konnte Anfang November mit der Testphase beginnen. Im Januar 2001 begann der Realbetrieb und seither sind ca. 170 Redakteure im System aktiv. Im Sommer 2001 begann die Erweiterung des Virtuellen Nachrichtenblattes zu einem ausgewachsenen Website-Management-System.

Dieses ist flexibel und vielseitig und kann sowohl bei Kommunalgemeinden, als auch bei Verbänden sowie Kirchen und Wirtschaftsunternehmen erfolgreich eingesetzt werden.

Seither entwickelt sich das KLIK-WSM zu einem immer wichtigeren Faktor in der Firma.

Technische Kompetenzen

Seit der Gründung der Firma wird bei KLIK in erster Linie mit Netzwerktechnologien gearbeitet. KLIK hat sich darauf spezialisiert Anwendungen zu entwickeln, die plattformunabhängig funktionieren. Beliebig viele Nutzer können auf die KLIK-Systeme zugreifen. Dabei spielt es auch keine Rolle, wo sich der Benutzer befindet.

Alle KLIK Anwendungen laufen im Browser. Dadurch kann gewährleistet werden, dass die Applikationen bei jedem Nutzer korrekt und einheitlich funktionieren.

Die hauptsächlich verwendete Programmiersprache ist Java. Allerdings gibt es ein weites Umfeld, das sinnvoll ergänzend eingesetzt werden kann, und in dem sich die KLIK-Mitarbeiter auch auskennen. Dieses erstreckt sich von JavaScript über XML / XSL bis zu DHTML.